Kopf
Autoren
 

Home

 

Gesamtverzeichnis

 

Autoren

 

Bestellungen

 

digitales Bildarchiv

 

Antiquariat

  Antiquarische Bücher als pdf
  digitales Zeitschriftenarchiv
  Logo Bücher aus dem H.G. Seyfried Verlag Wiesbaden
 

Nächster Autor

Vorheriger Autor

 

Robert E. Howard,

Robert E. Howard zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Pulpschriftstellern des frühen 20. Jahrhunderts. Zwischen 1922 und 1936 schrieb er nahezu 600 Artikel, Essays, Fantasy-, Horror-, Abenteuer-, Detektiv-, Boxer- und Westerngeschichten für amerikanische Magazine, von denen jedoch nur ein kleiner Teil zu seinen Lebzeiten veröffentlicht wurde. Als Erfinder der hyborischen Welt mit dem cimmerischen Barbaren Conan (1932), erlangte Howard literarische Unsterblichkeit.

Robert E. Howard wurde am 22. Februar 1906 in Peaster (Parker County, Texas) geboren. Er war der Sohn des Arztes Isaac Mordecai Howard und von dessen Ehefrau Hester Howard, geborene Ervin. Als er 13 war, zog die Familie nach Cross Plains, eine texanische Kleinstadt mit rund 1000 Einwohnern. Hier und im benachbarten Brownwood verbrachte er die meiste Zeit seines Lebens.
Als 1925 in Cross Plains Öl gefunden wurde, sorgte das für einen kurzzeitigen Aufschwung, der aber nicht lange anhielt. Die in dieser Zeit gemachten Erfahrungen und das harte Leben der Arbeiter verarbeitete Howard in vielen seiner späteren Werke.
Howard nahm viele Jobs an, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. So arbeitete er u.a. als Verkäufer, in einem Rechtsanwaltsbüro und als Landvermesser für die Ölgesellschaft.
Schon während seiner Schulzeit veröffentlichte er erste Arbeiten in Schulzeitungen, später schrieb er auch für diverse andere Zeitungen (Brownwood Bulletin, Texaco Star u.a.).
1932 erfolgte sein literarischer Durchbruch mit der Erfindung des Barbaren Conan.
Viele der Helden in Howards literarischem Werk besitzen depressive Züge, was biographische Bezüge vermuten lässt.
Am 11. Juni 1936 setzte Robert E. Howard seinem Leben durch Selbstmord ein Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGB

Impressum


 

 © Thorsten Reiß Verlag, Wiesbaden.
A. Monzel